go
       Sie befinden sich hier:

Brust.Lust.Frust
Kunstwerke zum Thema Brustkrebs

Etwa 50.000 Frauen erhalten in Deutschland jährlich die Diagnose Brustkrebs. Damit beginnt für die Betroffenen der Kampf gegen die Krankheit. Spezialisierte Zentren und neue Behandlungsmethoden ermöglichen mittlerweile gute Heilungschancen. Doch es geht nicht nur darum, den Krebs zu besiegen. Für viele Frauen geht mit der Veränderung des Körpers auch der Verlust des Selbstwertgefühls einher.
 
In der Showroom-Präsentation „Brust.Lust.Frust“ geht es vom 5. November bis 3. Januar im Heinz Nixdorf MuseumsForum um die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Brustkrebs. Elf Künstlerinnen, die mehrheitlich selbst betroffen sind oder waren, zeigen 14 Werke. Sie thematisieren nicht nur die Krankheit, sondern auch die mit der weiblichen Brust verbundenen Emotionen – von der Lust bis zum Frust.
 
Die Künstlerinnen werfen mit ihren Werken einen außergewöhnlichen Blick auf die Krankheit. Sie zeigen, dass es neben Resignation und Rückzug auch kreative Möglichkeiten der Auseinandersetzung gibt und möchten andere Betroffene dazu ermutigen, aktiv zu werden und ihr Leben mit der Krankheit zu gestalten.
„Brust.Lust.Frust“ ist eine Ausstellung des Bonner Frauenmuseums, die seit 1999 an 15 verschiedenen Orten gezeigt wurde. Nach Stationen in Berlin, Erfurt, Biwer/Luxemburg, Saarbrücken und München zeigt das HNF die Präsentation nun erstmals in Ostwestfalen.
 
Das HNF zeigt eine Auswahl aus 135 Kunstwerken, die auf Initiative des Frauenmuseums entstanden sind. „Die künstlerischen Medien sind das klassische Tafelbild, Fotografie, Zeichnung, Objekte und Installationen. Der Auswahlprozess wurde nicht per Jury gesteuert….Durch die Menge der Beteiligten konnte eine richtige Bewegung entstehen“, schreibt die Direktorin des Frauenmuseums Marianne Pitzen im Vorwort zum Ausstellungskatalog, der für 10 Euro im HNF-Museumsshop erhältlich ist.
 
„Kunst kann nicht direkt heilen...Kunst kann trotzdem heilende Prozesse in Gang setzen. Die eigentliche Botschaft der Ausstellung ist Ermutigung“, fasst Marianne Pitzen das Ziel der Ausstellung zusammen.
 
„Brust.Lust.Frust“ begleitet die Sonderausstellung Computer.Medizin, die bis zum 1. Mai einen umfassenden Überblick über den Einsatz des Computers in der modernen Medizin bietet.
 
   Drucken       Impressum       © Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, D-33102 Paderborn