go
       Sie befinden sich hier:

Großes Begleitprogramm zu Computer.Medizin

Über 100 Veranstaltungen begleiten die große Sonderausstellung Computer.Medizin (25.10.06 - 1.5.07) im Heinz Nixdorf MuseumsForum. Mehrere große Events, zwei Vortragsreihen, zahlreiche Seminare und museumspädagogische Veranstaltungen, drei kleinere Ausstellungen und viele Gastveranstaltungen bilden ein umfangreiches Programm, das ein breites Publikum anspricht.
Das neunte Paderborner Podium „Computer.Medizin“ ist gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung der Sonderausstellung am 24. Oktober. Über 400 geladene Gäste werden erwartet, wenn u.a. Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer („Mensch bleiben!“) vorträgt.
Am 12. Dezember präsentiert sich das HNF als einer von 365 Orten im Land der Ideen. Der Kindervortrag für Acht- bis Zwölfjährige ist ausschließlich für Kinder und bietet Blicke in den Körper. Um 19 Uhr kommen auch die Erwachsenen zu ihrem Recht, wenn Dr. med. Marianne Koch über das Älterwerden referiert.
Bei einem Familientag mit Gesundheitsmarkt am 4. März wird den Besuchern ein bunter Mix aus Information und Unterhaltung geboten. Renommierte Mediziner halten Vorträge, ein Gesundheitsmarkt mit zahlreichen Ausstellern bietet vielfältige Möglichkeiten der Information und Interaktion. Geplant ist, einen Rettungshubschrauber der ADAC-Luftrettung vor dem HNF zu zeigen.
Zum fünften Mal führt das HNF die Berufemesse Zukunft & Beruf durch. Doch zum ersten Mal konzentriert sie sich auf Berufe, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen. Namhafte Unternehmen, Hochschulen und Institutionen aus der gesamten Bundesrepublik sind vom 25. bis 27. Januar 2007 auf der Berufemesse vertreten. Ein umfangreiches Workshop- und Vortragsprogramm bietet alles Wissenswerte zu Bewerbung, Jobsuche und Berufsalltag.
Zwei Vortragsreihen mit insgesamt 28 Terminen vertiefen den kulturellen Hintergrund des Themas. Das „Verhältnis von Arzt und Patient“ wird aus historischer und aktueller Sicht beleuchtet. Es geht um die großen Seuchen genauso wie um die Auswirkungen der modernen Gerätemedizin. „Blicke in den Körper“ stellt die neusten Diagnosemethoden vor, präsentiert aber auch die Geschichte der Leichenöffnung und wagt einen Ausblick in die Zukunft.
Umfangreich ist das Angebot für Kinder und Jugendliche. Sieben verschiedene museumspädagogische Programme werden über die gesamte Laufzeit der Ausstellung für Sechs- bis Fünfzehnjährige angeboten. Allen gemeinsam ist, dass die Teilnehmer viel selbst machen können. Sie erhalten zum Beispiel Einblicke in die Tätigkeit von Ersthelfern und lernen, einen Verband anzulegen. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei sicher ein Rettungswagen der Johanniter-Unfallhilfe, der an sechs Samstagen vor dem HNF steht.
Auch für Erwachsene werden Seminare und Workshops angeboten. Senioren erfahren, welche neuen Techniken es gibt, um möglichst lange ein selbst bestimmtes Leben zu führen.
Drei kleinere Ausstellungen ergänzen bis zum 1. Mai die große Ausstellung Computer.Medizin. Vom 5. November bis 3. Januar präsentieren elf Künstlerinnen, die mehrheitlich an Brustkrebs erkrankt sind, im Showroom ihre Werke unter dem Titel Brust.Lust.Frust. Einen historischen Blick bietet die Ausstellung „Diabetes“, die die Entwicklung von der „Zuckerkrankheit“ bis zu heutigen Therapieformen aufzeigt. Witziger ist es bei einer Ausstellung im Foyer, die ab dem 13. März unter dem Titel „Die Anästhesie im Spiegel der Karikatur“ im Foyer zu sehen sein wird.
Neben diesen vom HNF organisierten Veranstaltungen ist das Heinz Nixdorf MuseumsForum auch Ort zahlreicher Gastveranstaltungen, von denen sich während der Laufzeit von Computer.Medizin über ein Dutzend mit medizinischen Themen befassen. Die Palette reicht vom VIII. Orthopädie-Symposium bis zum internationalen Festabend des „European Mechanical Circulation Support Summit“ (EUMS) mit Prof. Reiner Körfer.
Das 60seitige Programmheft kann kostenlos beim HNF angefordert werden (Tel. 05251/3066-60) und ist im Internet unter www.computer-medizin.de verfügbar.
   Drucken       Impressum       © Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, D-33102 Paderborn