go
       Sie befinden sich hier:
Inhalte |

Blicke in den Körper

Machen Sie sich ein Bild von Ihrem Körper

Moderne bildgebende Verfahren sind kaum noch belastend, benötigen nur noch sehr wenig Zeit für die Aufnahme und liefern Bilder mit immer höherer Auflösung. Computergestützte Diagnosegeräte werten abgeleitete Signale wie das EKG aus und geben Hinweise für die Befundung. Bei der Analyse von Laborproben ermöglicht die Automatisierung ein hohes Maß an Präzision.
Die digitale Erstellung und Speicherung der Bild- und Signaldaten ist eine wesentliche Grundlage für telemedizinische Anwendungen wie die Ferndiagnostik.
Es zeigt sich, dass der Computer den Arzt bei der Diagnosestellung zwar unterstützen, jedoch noch nicht ersetzen kann.
 
Leitexponate:
  • Computertomograph, Simulation eines Scans
  • Galerie der bildgebenden Verfahren (Ganzkörper- und Organdarstellungen)
  • Ultraschall-Diagnostik
  • Digitale Röntgentechnik
  • CAD Computerunterstützte Diagnose
  • Retina-Tomograph, Glaukomdiagnostik
  • Sehtest, computergestützt (Visustest)
  • Hörtest, computergestützt (Ton-, Sprachaudiometrie)
  • Elektrokardiograph mit Auswertung
  • Kapsel-Endoskopie, Simulation
  • Digitale und virtuelle Endoskopie
  • POCT Patientennahe Sofortdiagnostik
  • Biochip (Chemosensitivitätstestung), Lab on a chip (Molekulardiagnostik)
Blicke in den Koerper
Roentgen
CT-Zukunftsstudie
   Drucken       Impressum       © Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, D-33102 Paderborn